Aktuelle Grösse: 100%

Gutachten

In 2013 ist Schimmel ein Argument

„'Ein neuer Geist muss wehen' empfiehlt ein Kollege der 'Rhein-Zeitung'.“ - Das schrieb ich am 15. April 2011 auf diesen Internetseiten, in Motor-KRITIK. Und weiter: „Er findet es nicht gut, 'dass sich eine Landesregierung automatisch dem Diktat der Speyerer Behörde beugen muss.' - Und man sieht gedankenvoll in die Ferne, hat Visionen. Wahrscheinlich träumt man von anständigen Politikern und loyalen Kontrolleuren. - Leider ist die Realität anders. Und die Öffentlichkeit hat ein Recht auf klare Darstellung. Auch von Details. Darum kann sich der Rechnungshof nicht unbedingt immer bemühen. Darum sollte es Journalisten geben, die einen kritischen Blick auf die jeweilige Szene werfen und informieren. Sachlich und informativ. Wenn man so einige 'Sachen', Vorkommnisse zusammenfasst, ergibt sich oft schon ein bezeichnendes Bild. - Ich zeichne mal eins. Mit festen klaren Strichen“ und titelte dann: „'Grüne Hölle'das ist wie Tic Tac Toe und schwarzer Schimmel“ - Das war 2011. - Da war Schimmel nur der Teil eines Titels in Motor-KRITIK.

4.84
Average: 4.8 (25 votes)
Kategorie: 

Politiker – Schauspieler – Schnäppchenjäger

Sie sind alles in einer Person. Die Damen und Herren, die dem gemeinen Volk sagen was richtig ist, wie man's macht, wie man sich selbst richtig positioniert. Das sind – und waren in Sachen „Nürburgring 2009“ - nicht nur die SPD-Politiker, die – zum Teil! - jetzt vor den Schranken des Landgerichts Koblenz ihr Gedächtnis verloren haben, oder aus Gutachten und Businessplänen zitieren, die sie sich passend in ihr Poesiealbum schreiben ließen; es sind auch solche regionalen CDU-Größen wie Pföhler, Romes und Wirz. - Selbst eine Klasse von 19jährigen Abiturienten hat ihnen vor Jahren schon mal den Spiegel vorgehalten, von mir in meinem Nürburgringbuch dokumentiert. - Und dann wundern sich die Herren über die Wahlmüdigkeit der jungen Generation? Und möchten nun am liebsten noch Kindergartenkinder, solchen, denen man kein verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr zutraut (Führerschein erst ab 18!) zu Wählern machen.

4.666665
Average: 4.7 (18 votes)
Kategorie: 

CDU-Vorwurf: „Bewusste Wählertäuschung“

Exakt 27 Monate, nachdem in Motor-KRITIK eine Geschichte mit dem Titel „Ab wann ist Dummheit strafbar?“ zum Pachtvertrag zwischen der Nürburgring GmbH und dem Duo Richter/Lindner erschien, ist der CDU in Mainz schon „ein Licht aufgegangen“. Alexander Licht, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Mainzer Landtag erklärte, nachdem am Vortag der Kollege Marcus Lachmann, Redakteur der „Allgemeine Zeitung – RHEIN MAIN PRESSE“ und Mitglied der Landespressekonferenz in Mainz, die Nürburgring-Pleite als einen „Crash mit Ansage“ bezeichnet hatte: „ Eine Finanzierungslücke am Ring war von Anfang an vorprogrammiert“. - Grund genug, heute noch einmal den Lesern von Motor-KRITIK den Pachtvertrag als pdf-Datei zum genauen Studium anzubieten. Heute sieht man ihn vielleicht mit anderen Augen, als im November 2010, wo die damalige Motor-KRITIK-Geschichte vielleicht noch als „Spinnerei“ empfunden wurde. Oder war dieser Pachtvertrag, verantwortet vom damaligen Wirtschaftsminister Hering (SPD) einer der „politischen Irrtümer“ von dem Kurt Beck heute vor dem OLG Koblenz sprach?

4.57143
Average: 4.6 (21 votes)
Kategorie: 

GEHEIM – VERTRAULICH – PRIVAT?

Im Beschluss des Landtages von Rheinland-Pfalz (Drucksache 15/3499) steht nichts davon. Dem Landesrechnungshof wird darin der Auftrag erteilt, „sich gutachtlich zum Projekt Nürburgring 2009 und insbesondere zu seiner Finanzierung zu äußern“. Hat der gemacht und „Zur Wahrung von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen privater Dritter“ dann einen so genannten „Teil II“ als „Vertraulich“ gekennzeichnet. Private Dritte sind wohl die, die demnächst vor Gericht angeklagt werden. In einer öffentlichen Verhandlung. Und der SWR z.B. zitierte schon vor einiger Zeit aus dem „geheimen“ Papier des LRH's (=Landesrechnungshof). - Und über einer gerade erschienenen (lesenswerten!) „Handelsblatt“-Geschichte (in Druck- und Internetversion ) steht auch nicht:

4.882355
Average: 4.9 (34 votes)
Kategorie: 

Feine Gesellschaft!

Politiker, Rechtsanwälte, Gutachter und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften reden/schreiben sich „drin und raus“. Hier am Beispiel der Antwort (Drucksache 16/579) des Innenministers von Rheinland-Pfalz – in Vertretung der Landesregierung aufgrund einer „Großen Anfrage“ der CDU-Fraktion (Drucksache 16/335) einmal aufgezeigt.

4.8
Average: 4.8 (35 votes)
Kategorie: 

Wenn sich „Geldgier“ und „Sicherheit“ am Nürburgring streiten

Im SPIEGEL ist zu lesen: „Rund 250.000 Runden drehen die Hobbyfahrer pro Jahr“ auf der Nürburgring-Nordschleife. Unfälle? - „In den Jahren 2009 und 2010 kam es zu keinem tödlichen Zwischenfall. Dies liege auch an den Vorsichtsmaßnahmen der Nürburgring Automotive GmbH, sagt deren Sprecherin Stefanie Hohn.“ - (Sie arbeitete vorher mal für „Phantasialand“.) Kommen wir zur Realität:

4.37857
Average: 4.4 (280 votes)
Kategorie: 
Subscribe to RSS - Gutachten
© 1997-2014 Wilhelm Hahne • 56729 Virneburg/Eifel •. Erstellt mit Drupal und Corolla Theme von Kiwi Themes.