2015-07

Zum Schluss: Ergebnis der Nachrecherche

Mit der Geschichte auf diesen Internetseiten, „Motor-KRITIK schüttet Öl ins VLN-Feuer!“, habe ich eine Reihe von Lesern in Verlegenheit gebracht. Weil sie die Vorkommnisse genauso empfanden wie ich, aber – wie ein Leser mir ehrlich schrieb - „kein Öl ins Feuer gießen“ wollten, indem sie dazu klar ihre Meinung äußerten. Man ist sehr vorsichtig. - Auch auf „facebook“. Wenn man sich einmal mit einer klaren Aussage z.B. für Herrn Destree festgelegt hat, fällt es offenbar schwer, beim Auftauchen von neuen Argumenten seine Meinung zu ändern. Motor-KRITIK würde das gerne tun und hat – noch einmal – nachrecherchiert. Aber es gibt keinen Grund, die erste deutlich geäußerte Meinung grundsätzlich zu ändern. - Recherchen kosten Zeit, sind nicht im Handumdrehen erledigt. Darum kann ich heute erst das Ergebnis der Nachrecherche hier einstellen. - Meine Leser mögen nun nach Ver- und Abgleichen auch zu einem Ergebnis kommen. - Evtl. auch zu einem neuen Ergebnis, einer geänderten Meinung. - Aber das ist eine persönliche Sache.  - Hier gibt es nun – ganz einfach:

4.84722
Durchschnitt: 4.8 (bei 72 Bewertungen)

Kategorie: 

Zunächst eine kurze Gegenüberstellung!

Die gestern hier veröffentlichte Geschichte mit dem Titel „Motor-KRITIK schüttet Öl ins VLN-Feuer! hat natürlich nicht überall für Begeisterung gesorgt. Schon aus dem gewählten Titel ergibt sich, dass ich mit Reaktionen rechnete. Eine der ersten Reaktionen sei hier nachfolgend veröffentlicht, weil es sicherlich auch dem normalen Rechtsempfinden entspricht, einer Meinung und Darstellung der einen Seite auch die der anderen Seite gegenüber zu stellen. - Sicherlich – und hoffentlich – wird es zu dem Thema in der Folge noch weitere Reaktionen geben, die dann auf diesen Seiten auch ihren Niederschlag finden werden. - Zunächst - und ganz aktuell - möchte ich hier nur die E-mail des Herrn Wolfgang Destree unkommentiert veröffentlichen. - Um Motor-KRITIK-Leser leichter und schneller zu einer eigenen Meinungsbildung finden zu lassen also...

4.813955
Durchschnitt: 4.8 (bei 43 Bewertungen)

Kategorie: 

Motor-KRITIK schüttet Öl ins VLN-Feuer!

In der Vergangenheit waren hier viele Details zu den von uns registrierten „kleinen Veränderungen“ in der VLN zu lesen, die deren Charakter über die Zeit betrachtet insgesamt verändert haben. Sie wurden meist mit einer Handbewegung – auch von den Betroffenen – weggewischt. - Ein alter Mann erinnert sich an alte Zeiten? - Kann sein. - Oder auch nicht? - Ich nehme das – auch als Journalist – durchaus sportlich. Jeder startet bei einer Motorsportveranstaltung zwar – theoretisch – um zu gewinnen, aber nur einer kann Erster sein. - Ich empfinde darum vielleicht auch die VLN-Wertung deshalb als so „lebensecht“, weil sie die Leute eigentlich bestraft, die, um möglichst – mindestens  – einen Klassensieg zu erreichen, in die Klassen ausweichen, in denen man möglichst alleine am Start ist. - Klassensieg ist Klassensieg! - Es gibt wirklich Leute die so denken. - Andere wollen auch in besser besetzten Klassen fahrerisch gut aussehen, kennen zwar das Reglement und das Sportgesetz, haben aber keine Hemmungen gegen solche „Begrenzungen“ zu verstoßen. Sie sind sogar noch stolz darauf, wenn sie dabei nicht auffallen. - Der 4. VLN-Lauf bot – und bietet - da sowohl vorher als auch nachher eine Menge Stoff für kleine Anmerkungen. Interessant ist, wie man mit geschickten Erklärungen – z.B. auf „facebook“ - eine uninformierte und eigentlich unkritische Öffentlichkeit beeinflussen kann. - Oder man versucht es zumindest. - Eigentlich sollten genug fachkundige  Journalisten „vor Ort“ gewesen sein, um Korrekturen vorzunehmen. - Aber wer macht sich schon gerne unbeliebt? - Damit habe ich, damit hat auch Motor-KRITIK keine Probleme. - Aber es ist auch klar:

4.88421
Durchschnitt: 4.9 (bei 95 Bewertungen)

Kategorie: 

DMSB: „Ich mache mir die Welt...“

Motor-KRITIK-Leser singen und lachen sicherlich gerne mit Pippi Langstrumpf, habe ich mir gedacht. Zumal deren Art zu rechnen - „widdewiddewitt“ - ganz gut in unsere moderne Zeit passt. - Der DMSB ist modern. - Von dort könnte auch der Text stammen: „Ich hab' ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd, und Jeder, der uns mag, kriegt unser 1 x 1 gelehrt.“ - Motor-KRITIK hat sich von einem wichtigen Tier das zuständig ist (beim DMSB) mal beraten lassen. In Sachen Nürburgring-Nordschleife. Und weiß nun, dass irgendein anderes hohes Tier, so'ne Art Präsident, auf der Fahrerbesprechung am Nürburgring, Freitag, dem 3. Juli 2015, wunderschöne Geschichten erzählt hat. - Astrid Lindgren wäre erstaunt gewesen und hätte sie sicherlich kaum besser erfinden können und beim Zuhören viel Spaß gehabt. Aber die VLN-Fahrer mussten das ernst nehmen. Pippi Langstrumpf hätte sicherlich noch lustigere Geschichten zu erzählen gehabt. - Motor-KRITIK möchte da nicht zurückstehen und zumindest – nicht nur als Ergänzung des obigen Titels – aus Pippi Langstrumpf zitieren und tolle Kindergeschichten erzählen.

4.635135
Durchschnitt: 4.6 (bei 74 Bewertungen)

Kategorie: 

3. Juli 2015: Lieber Leser!

„Atemlos durch die Nacht“ ist ein Lied, das von Helene Fischer gesungen, zur Zeit besonders gut beim Publikum ankommt. - Wegen der Melodie? - Wegen des Textes? - Wegen der Interpretin? - Man weiß es nicht. Sicherlich hat auch die Kombination eine Bedeutung, trägt zum Erfolg des Liedes bei. - Aber ist es vielleicht nicht doch die Zeile „Atemlos durch die Nacht“, die die Menschen anspricht? - Wahrscheinlich alle „auf dem Weg nach Nirgendwo“. Denn oftmals erscheinen nicht nur einzelne Gruppen, sondern unsere moderne Gesellschaft insgesamt ein wenig orientierungslos. Natürlich hat das Marketing unserer Industriefirmen die Orientierung nicht verloren und erstellt fleißig „Käuferprofile“. An solchen „Profilen“ werden dann die Produkte ausgerichtet. An denen orientieren sich dann wieder die Medien in ihrer Berichterstattung. Denn es kann doch nicht falsch sein, was bedeutende Anzeigenkunden als Wahrheit verkünden. Wissenschaftlich untermauert! Und in den Archiven lagert inzwischen so mancher Blödsinn, der dann später einmal wieder den Extrakt für neuen Blödsinn bilden wird. - Man muss daran glauben. - Unsere Gesellschaft irrt derweil ein wenig orientierungslos – und atemlos - durch die Nacht. - Moderne LED-Lichter weisen den Weg ins Nirgendwo. -

4.70213
Durchschnitt: 4.7 (bei 47 Bewertungen)

Kategorie: 

Seiten

RSS - 2015-07 abonnieren