2019-06

Unsinnig: E-VW ID.R in 6:05 min um die Nordschleife

Gestern, am 3. Juni 2019, hat VW den Beweis geliefert, dass man nicht nur Diesel-Abgaswerte „optimieren“, sondern auch die Fahrleistungen eines E-Rennwagens - an der Praxis der Nutzung eines E-Automobils vorbei - mit einem „Rekord“ „vergolden“ und so versuchen kann, von den (bewusst?) gemachten Fehlern der Vergangenheit abzulenken. - Dieser Sinn der Aktion ist aus der Sicht des neuen VW-Konzernlenkers, Herbert Diess, zwar verständlich, bringt aber ihn – und den gesamten Konzern – in die Situation, dass die Öffentlichkeit seine „Absichtserklärungen“ für bare Münze nimmt. - Doch die volle Hinwendung zur E-Automobilität wäre – aus meiner Sicht – ein Fehler. - Darum kann ich bei realitätsnaher Betrachtung zum gestrigen Ereignis einer Rekordfahrt hier in der Eifel nur sagen:

4.58889
Durchschnitt: 4.6 (bei 90 Bewertungen)

Kategorie: 

„RaR“-Vorschau: Heute wollen wir ein Lidl singen…

Laut Vertrag gibt es das Eine – die „RaR“ - ohne das Andere – Lidl -  nicht. - Oh lieber Mann! - Und Lidl gibt es auch bei „Rock im Park“. - Dank Lieberberg! - Wir erleben jetzt in 2019 eine Entwicklung in der Eifel, die ich bewusst in ihren Anfängen mit erlebt habe. Es war in der Vor-Kafitz-Zeit, als die ersten Versuche von Geschäftsführer Rainer Mertel unternommen wurden, Auspufflärm durch Musiklärm zu ersetzen. - Beides wird in dB(A) gemessen! Und Beides sollte Gewinn bringen! - Später hat dann Dr. Kafitz auf Hawaii überprüft, ob es dort wirklich kein Bier gibt. - Dafür gab es dann regelmäßig „Rock am Ring“. Und einige Fans haben sich bei der Nürburgring GmbH beschwert, dass sie die bestellten Karten zwar erhalten hatten, aber ohne den Aufdruck ihres Wertes. - Es wurden Freikarten für Geld verkauft. - Aber das auch nur, weil kleine Unternehmen, die für Herrn Lieberberg arbeiteten, nicht mit Geld, sondern mit Freikarten bezahlt wurden, die sie dann durch die Weitergabe an die Nürburgring GmbH wieder zu Geld machten. - Und die Nürburgring GmbH dann wieder durch den Verkauf an Fans. - Das gehört alles genauso zur Entwicklungsgeschichte von „Rock am Ring“ wie das Auftreten eines Robertino Wild – der nach eigenen Angaben niemals in irgendeiner Form beteiligt war – als Marek Lieberberg dann wegen der überzogenen Forderungen der am Nürburgring Verantwortlichen – die in schneller Reihenfolge immer wechselten – Mendig als Veranstaltungsort und Ausweg suchte und fand und dort mit Lidl zu einem Vertragsabschluss kam, unter dem aktuell z.B. die Adenauer Geschäftswelt leidet, weil dieser Vertrag eben für „Rock am Ring“ gilt, gleichgültig, wo die von Lieberberg verpflichteten „Acts“ auftreten. - Er gilt also auch im Park von Nürnberg. - Wenn in der kommenden Woche die „Festspiele“ am Nürburgring beginnen heißt es darum hier in der…

4.914895
Durchschnitt: 4.9 (bei 47 Bewertungen)

Kategorie: 

Pietätloser geht’s nicht: "Sterbebild #1 – Gebraucht"

Der Startpreis am 29. Mai 2019 war EUR 1,00 – Inzwischen gibt es sechs Gebote, von denen das letzte vom 1. Juni 2019 um 10:40 Uhr abgegeben wurde. Geboten wurden da EUR 20,50 inkl. MwSt. bei kostenlosem Standardversand. - Es ist auch eine Artikel-Nummer angegeben.

Der Hinweis auf dieses Angebot kam von einem meiner Leser, der es auch schon – auf seine Art – im Internet kommentiert hat. Er hatte mich, schon ein wenig fassungslos wirkend, auf dieses Angebot in einem professionellen eBay-shop hingewiesen:

Dazu heißt es bei eBay:

„Weitere tolle Angebote finden Sie in meinen laufenden Auktionen und zum „Sofort-Kauf“ in meinem eBay-shop. - Schauen Sie einfach mal vorbei!“

Es ist auch zu lesen:

„Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, daß wir so viele positive Bewertungen erreichen konnten.“

Ist dieses Angebot ein „Zeitzeichen“?

Ich möchte es hier nicht weiter kommentieren, sondern eine „Bewertung“ meinen Lesern überlassen. - Mein Kommentar ist eigentlich schon im Titel erfolgt!

MK/Wilhelm Hahne
5
Durchschnitt: 5 (bei 40 Bewertungen)

Kategorie: 

Tags: 

Seiten

RSS - 2019-06 abonnieren